Edelsteine und Diamanten gehören zu den härtesten Dingen auf der Welt, die Mutter zu bieten hat. Einzigartige Steine sind es, deren Glanz und Brillanz uns fasziniert und begeistert. Zumeist sind diese edlen Steine auch recht teuer in der Beschaffung und allein schon aus diesem Grund sollte ihnen eine sehr gute Pflege zukommen. Nachfolgend geben wir Ihnen ein paar Tipps zur Edelsteinpflege, damit Ihre Edelsteine noch über Generationen die Brillanz wie am ersten Tag versprühen.

Überlegen sie sich es zweimal einen Edelstein mit einem Ultrasonic-Reiniger zu reinigen. Diamanten, Rubine und Smaragde werden sehr gut gereinigt, viele andere Edelsteine jedoch nicht. Sie können Diamanten, Saphire und Rubine können ebenso mit Wasser und einem Schuss Ammoniak reinigen, um eventuelle Filme von der Oberfläche zu entfernen und die Brillanz aufblühen zu lassen.

Opaque Edelsteine wie zum Beispiel Lapis Lazuli, Tourquoise oder Malachit benötigen eine besondere Art der Pflege. Benutzen Sie keinen Ultrasonic-Reiniger oder Ammoniak sowie sonstige chemische Mittel. Diese Edelsteine sollten mit einem trockenen Tuch sanft geputzt werden, denn aufgrund eventueller Porösen Stellen an diesen Edelsteinen könnten sich chemische Mittel oder Ammoniak in den Edelstein ziehen und den Stein schädigen.

Opale benötigen ebenso eine andere Pflege. Benutzen Sie ebenso keine chemischen mittel und keinen Ultrasonic-Reiniger. Des Weiteren meiden Sie starke Hitze und direkte Sonneneinstrahlung, denn dies könnte das Wasser, welches sich noch im Opal befindet austrocknen

Bewahren Sie Ihre einzelnen Edelstein-Schmuckstücke separat auf, damit sich die einzelnen Edelsteine nicht gegenseitig beschädigen können und auch das Metal keine Kratzer erhält, denn beinahe jeder Edelstein zum Beispiel der Topas Edelstein ist härter als das Metal in welches er eingefasst wurde.

Wir hoffen, Sie werden bei Beherzigung der Pflege-Tipps weiterhin sehr viel Freude an Ihren Schmuckstücken und Edelsteinen haben.